AAP's blog

AAP's picture

Nazistrukturen: Rechte Musikszene am bayerischen Untermain

Ein Überblick über Erscheinungsformen der Neonazi-Musikszene im Raum Aschaffenburg/Miltenberg.

AAP's picture

Popcorn statt Nazis

Der BR berichtet von Ereignissen rund um die Filmvorführung von "Blut muss fließen - Undercover unter Nazis" am vergangenen Mittwoch, 20.02.2013. Der Film wurde bereits Vormittags im Schulzentrum Hösbach verschiedenen Schulklassen gezeigt. Während Schüler auf dem Weg zur Vorführung waren, wurden sie von 3 männlichen Personen angesprochen. Diese versuchten, Exemplare der NPD Schulhof-CD zu verteilen.

AAP's picture

Neuer Trend? Die extreme Rechte und die "Identitäre Bewegung"

Schwarz-gelbe Aufkleber der "Identitären Bewegung" tauchen in letzter Zeit vermehrt in Aschaffenburg auf. Darauf stehen aggressive Parolen ("Wehr dich - es ist dein Land!") oder banale Erkenntnisse wie "Heimatliebe ist kein Verbrechen". Was steckt dahinter?

AAP's picture

Antifaschistische Jugendkultur in MeckPomm

arte Tracks berichtet über die Band Feine Sahne Fischfilet und die Notwendigkeit antifaschistischer Jugendkultur:

AAP's picture

Gegen Naziterror, staatlichen und alltäglichen Rassismus – Verfassungsschutz abschaffen!

Lesen und mitfahren! Wir unterstützen den folgenden Aufruf zur bundesweiten antifaschistischen Demo am Samstag, 13.April 2013, in München:

muc_banner

Voraussichtlich im April 2013 wird in München der Prozess gegen das
NSU-Mitglied Beate Zschäpe sowie vier der Unterstützer beginnen: Ralf
Wohlleben, Holger Gerlach, Carsten Schultz und André Eminger.

AAP's picture

Aufruf des Antifaschistischen Ratschlags gegen die Nazi-Demonstration am 1. Mai 2013

NPD Aufmarsch in Frankfurt gemeinsam entschlossen blockieren!
Für globale Solidarität

Am 1. Mai 2013 wollen Neonazis aus der ganzen Republik nach Frankfurt kommen und an der Europäischen Zentralbank unter dem Motto „Raus aus dem Euro“ gegen „EU und das Großkapital“ demonstrieren.

Was sie damit meinen, ist Hetze gegen Migrantinnen, Flüchtlinge, Muslime und gegen die Menschen in den südeuropäischen sogenannten "EU-Pleitestaaten". Darin sind sie sich mit Sarrazin, BILD und Co einig. Antisemitismus und Rassismus sind die Markenzeichen der alten und neuen Nazis.

AAP's picture

500 Demonstrieren gegen die "Euro Finance Week" in Frankfurt

Am Abend des 23. November haben mehr als 500 Menschen gegen die Abschlussgala der „Euro Finance Week“ in der Alten Oper protestiert. Zur Demonstration unter dem Motto „In Ruhe dinnern ist nicht mehr! Solidarität gegen Standortkonkurrenz und Spardiktat – weltweit“ hatte ein breites Netzwerk verschiedener Gruppen und Initiativen aus dem linken und linksradikalen Spektrum aufgerufen.
Auch ein gutes dutzend AktivistInnen aus Aschaffenburg folgte dem Aufruf des Antifaplenums zur Unterstützung der Demo. Im folgenden die Pressemitteilung des Vorbereitungsbündnis.
bild_ffm

AAP's picture

Presseschau zur extremen Rechten am Untermain

Zur Zeit erscheinen einige Beiträge in verschiedenen Medien, welche sich mit der Neonaziszene am bayerischen Untermain beschäftigen. Anlass dazu ist die Bedrohung eines Sprechers des "Bündnis gegen Rechts Aschaffenburg" durch die NPD-Kader Sigrid und Falko Schüßler, nachdem ihre Namen in einem Radio-Interview im Bayerischen Rundfunk erwähnt wurden. Nebenbei zeigte der BR Fotos der NSU-Mitglieder Mundlos und Böhnhardt bei einer Demonstration 1996 in Aschaffenburg und der Nazisprühereien in Goldbach und Hösbach.

AAP's picture

Presseschau und Analysen zum Jahrestag der Aufdeckung des NSU-Skandals

Übernommen von antifa-frankfurt.org

Publikative zieht eine Verbindung von Lichten­hagen zum Terror des NSU-Netz­werks

Netz gegen Nazis hat eine Presse­schau zu Ein Jahr NSU und einen Bericht über die Glori­fizierung Der NSU in der rechts­extremen Szene veröffentlicht

AAP's picture

Naziparolen in Hösbach und Goldbach

Update: Vom 20. auf 21. Oktober wurden erneut Naziparolen gesprüht, in Goldbach und Hösbach-Sand. Es wurden mindestens 20 Sprayereien dokumentiert, hier eine kleine Auswahl.

Am vergangenen Wochenende vom 05.-07. Oktober sprayten (mal wieder) Neonazis in Hösbach. Dort kommt es immer wieder zu Propaganda-Aktionen von Neonazis, die wir im folgenden dokumentieren. Der Polizeibericht (siehe hier und hier) ist allerdings fehlerhaft, Täter und Zeugen werden nur für Sprayereien von Samstag auf Sonntag gesucht. Uns erreichten allerdings bereits am Samstag Nachmittag folgende Bilder (anklicken für Großansicht):
hoe2_snip
Von 05. auf 06. Oktober gesprayt, Lärmschutzwand der Südspange, zwischen Hösbach und Goldbach.

Pages

Subscribe to RSS - AAP's blog